Enter your keyword

Zahnanatomie

Mouth Guards Types and Advantages

Die menschlichen Zähne sind die härtesten und die beständigsten von allen Organen im menschlichen Körper.

Sie spielen eine wesentliche Rolle bei der Verdauung der Nahrung, indem sie bei der Zersplitterung der Nahrung in kleineStücke durch Beissen und Kauen hilft.

Darüber hinaus haben sie eine wichtige Rolle für das Sprechen – die Zähne, die Lippen und die Zunge erlauben die Artikulation der Worte durch die Kontrolle der Luft, die durch die Mundhöhle flutet, darüber hinaus bieten die Zähne ebenso den Gesichtsmuskeln eine strukturelle Unterstützung, sie helfen auch bei der Bildung des Lächelns.

Der Zahn besteht aus:

  • Der Zahnkrone – der oberste Teil des Zahnes. Die Form der Krone bestimmt die Funktion des Zahnes. Zum Beispiel, die Vorderzähne sind zum Schneiden ausgelegt, während die Backenzähne aufgrund ihrer flachen Oberfläche beim Kauen helfen.
  • Der Gingivalen Verbindung – die Trennlinie zwischen dem Zahn und dem Zahnfleisch. Bei Ermangelung richtigen Zähneputzens undder Benutzung von Zahnseide könnenZahnbelag und Zahnstein erscheinenund dannwird auch die Gingivitis sichtbar und andere Zahnfleischerkrankungenfolgen.
  • • Der Zahnwurzel – der Teil des Zahnes zwischen der inneren Seite des Kieferknochens. Sie konstituiert etwa zwei Drittel des Zahnes und hat die Rolle, den Zahn auf dem Knochen zu fixieren.
  • • Dem Zahnschmelz – die Schicht auf der Zahnoberfläche. Der Zahnschmelz ist das härteste undmineralisierteste Gewebe im Körper – es kann jedoch in Abwesenheit von einer geeigneten Mundhygiene vonKaries beschädigt werden.
  • • Dem Zahnbein – die Schicht unter dem Zahnschmelz. WennKaries den Zahnschmelz zerstört, dann greift sie auch das Zahnbeinan, von dabilden Millionen von kleinen Gefässendie Verbindung mit dem Zellstoff.
  • • Dem Zellstoff – das Weichgewebe, das sich in der Mitte von allen Zahnarten befindet, das Nervenenden und Blutgefäße enthält. Vom Zellstoff aus beginnt der Schmerz, wenn Karies ihn dort erreicht.
Anatomie dentaire
anatomie dinte

Zahnarten

Die Erwachsenen haben im Allgemeinen 32 Zähne – 16 auf dem Oberkiefer und 16 auf dem Unterkiefer, sie sind miteinander verbunden, um den Biss und das Kauen der Nahrung zu realisieren.

  • Die Schneidezähne – die Vorderzähne, mit Spitze (4 auf jeder Backenseite), sie werden für das Schneiden der Nahrung verwendet.
  • Die Eckzähne – das sind hackenförmige Zähne (2 auf jeder Backenseite), die für das Schleifen von Lebensmittel verwendet werden.
  • Die Prämolaren – 4 auf jeder Kieferseite, zur Zerkleinerung und Zermahlung.
  • Die Molaren – 12 insgesamt; dazwischen sind die 4 molarenWeisheitszähne, die zum Kauen dienen.